Aichach-Friedberg - BayernNetzNatur-Projekte

771

Projektname: Lebensraum Lechtal

Beschreibung: Ein Projekt zur nachhaltigen Landschaftsentwicklung am bayerischen Lech mit den Schwerpunkten Naturschutz, Freizeit- und Erholungsnutzung und Umweltbildung gefördert durch den Bayerischen Naturschutzfonds, Zusammenführung der Aktivitäten in den einzelnen Landkreisen und der Stadt Augsburg in einem übergreifenden Gesamtprojekt. Nach Abschluss des Projekts werden die Aktivitäten in einem eigens gegründeten Verein fortgeführt.

Projektträger: Landschaftspflegeverband: DVL

Ansprechpartner: Bigitt Kopp (lebensraumlechtal@augsburg.de)

weitere informationen: http://www.lebensraumlechtal.de


771

Projektname: Donaumoos

Beschreibung: Mit einer Fläche von ursprünglich 180 km² und heute noch 120 km² ist das Donaumoos das größte Niedermoor Süddeutschlands. Bis 1790 war es ein weitgehend unzugänglicher Sumpf mit bis zu 10 Meter Torfmächtigkeit. Erst nach der Vereinigung des Herzogtums Neuburg mit dem Kurfürstentum Bayern unter Kurfürst Karl Theodor 1777 war an eine Trockenlegung und Kultivierung dieser Moorlandschaft zu denken. In den Jahren 1790 bis 1793 wurden insgesamt 473 km Kanäle und Gräben angelegt, die erst eine Besiedelung und landwirtschaftliche Nutzung ermöglicht. Entwässerung und intensive landwirtschaftliche Nutzung führt zu starker Mineralisierung des Torfkörpers und zum Verlust moortypischer Lebensgemeinschaften. Als Grundlage für die umfassende Sanierung des Moorgebiets gab der Donaumoos-Zweckverband 1997 das Entwicklungskonzept Donaumoos in Auftrag. Nachdem die niedermoortypische Vegetation aus dem Donaumoos fast vollständig verdrängt worden ist, liegt der naturschutzfachliche Schwerpunkt auf den Grünlandgebieten mit ihren bedeutenden Wiesenbrütervorkommen und auf den kleinen Nasswiesenflächen mit ihren hohen Vorkommen seltener Pflanzenarten. Ziele: - Erhaltung und Entwicklung regional bedeutender Wiesenbrüterlebensräume - Sicherung und Pflege ökologischer Sonderstandorte zur Förderung seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten - Entwicklung einer niedermoorverträglichen Landnutzung unter Ausweitung der extensiven Grünlandnutzung - Verhinderung der Torfmineralisation durch Wiedervernässung des entwässerten Moorkörpers Bereits durchgeführte Maßnahmen: - Durchführung von Pflegemaßnahmen zur Wiedereinführung der traditionellen Feuchtwiesennutzung - Aufbau eines Biotopverbundes durch Abpufferung und Vernetzung der rezenten, artenreichen Niedermoorwiesen - Schaffung von Nahrungsbiotopen für den Weißstorch und verschiedene Wiesenbrüterarten - Verschluss von Drainagen zur Erhöhung des Grundwasserstandes - Einrichtung von extensiven Weiden im Wiesenbrütergebiet

Projektträger: Landkreis: Aichach-Friedberg, Neuburg-Schrobenhausen, Sonstige: Zweckverband Donaumoos

Ansprechpartner: Pankraz Wechselberger (info@haus-im-moos.de)

weitere informationen: http://www.donaumoos-zweckverband.de


771

Projektname: Paaraue zwischen Oedmühle und Unterbernbach

Beschreibung: Entwicklung und Optimierung auf der Basis eines fachlichen Konzepts (Haase & Söhmisch). Seit Herbst 1999 Förderung über das EU-Programm LEADER II. Bisherige Maßnahmen: Grabenaufweitungen (z.T. erfolgreiche Wiederbesiedlung mit Cochlearia pyrenaica), Anlage von Flutrinnen, Anlage von Kleingewässern, Grabenpflege zum Schutz von Coenagrion ornatum, Mähgutausbringung zur Neuschaffung von Streuwiesen. Im Rahmen des LEADER II-Projektes sollen Gewässer- u. Niedermoorrenaturierungen, spezielle Artenschutzmaßnahmen, Anlage von Blänken und Seigen, Grabenaufweitungen, Öffnung von Verrohrungen erfolgen. Die Umweltbildung stellt einen wichtigen Schwerpunkt des Projektes dar. Über einen Paartalwanderweg und geführte Wanderungen sollen die wertvollen Lebensräume mit ihren Tieren und Pflanzen den Besuchern und der ortsansässigen Bevölkerung nahe gebracht werden. Weitere Planungen: Beweidung der Talaue (Paartalrind), Aufbau einer Heubörse. Hochwasserausleitung am Schreierbach zur Bachrenaturierung und Lebensraumoptimierung Weißstorch (pot. (!) Brutvogel) abgeschl. (Ges. kosten: 61 TDM, davon 4 TDM 5B-Mittel). Im Frühjahr 2000 Ankauf von 0,9 ha zw. Oedmühle und Unterbernbach mit 20.000 DM vom Fonds gefördert.

Projektträger: Landkreis: Aichach-Friedberg, Gemeinde: Markt Kühbach, Stadt Aichach

Ansprechpartner: Thomas Kaeuffer (thomas.kaeuffer@lra-aic-fdb.de)


771

Projektname: Ecknachtal

Beschreibung: Im Ecknachtal wurde das 200. BayernNetzNatur-Projekt begonnen. Naturnahe Flussabschnitte im Unter- und Mittellauf, Feucht- und Nasswiesen, Bruchwälder in der Aue des Mittellaufs und in einigen Seitentälchen, wertvolle Teiche in Seitentälchen des Unterlaufs, Zielarten: Grüne Keiljungfer, Eisvogel, Bekassine, Trollblume, Leitbild ist die Erhaltung und Optimierung, teilweise auch Neubegründung wertvoller Feuchtbiotope und extensiver Wiesen, Erhaltung einer weitgehend offenen, durchgängigen Tallandschaft, Grünlandnutzung der Aue, Wiederherstellung der Durchgängigkeit des Fließgewässers, Renaturierung des Oberlaufs. Erste Maßnahmen werden seit Sommer 2000 realisiert. Seit Herbst 2001 liegt ein fachliches Gesamtkonzeptes vor (Brugger 2001), das seitdem umgesetzt wird. Im Jan. 2002 wurde das erste Faltblatt zum Projekt übergeben. Anfang 2002 wurde der Oberlauf der Ecknach renaturiert. Vor allem bei Sielenbach wurden bislang zahlreiche Flächen über das Ökokonto angekauft. Seit Frühjahr 2011 liegt eine aktualisierte Fassung des Faltblatts vor. Im Nov. 2015 fand die Erstaufführung des Naturfilms ?Grünes Land - Unterwegs im Ecknachtal? von Günter Heidemeier statt.

Projektträger: Gemeinde: Aichach, Sielenbach, Adelzhausen

Ansprechpartner: Thomas Kaeuffer (thomas.kaeuffer@lra-aic-fdb.de)

weitere informationen: http://www.ecknachtal.info