Eichstätt - BayernNetzNatur-Projekte

176

Projektname: Altmühlleiten

Beschreibung: Naturschutzgroßvorhaben des Bundes, wesentliche Ziele sind die Optimierung von Kalkmagerrasen, Hutungen und Steinbruchhalden sowie die Förderung naturnaher Wälder

Projektträger: Sonstige: Zweckverband Naturschutzgroßprojekt Altmühlleiten

Ansprechpartner: Christina Fehrmann (christina.fehrmann@altmuehlleiten.de)

weitere informationen: http://www.altmuehlleiten.de/


176

Projektname: Altholzinseln im Workerszeller Forst

Beschreibung: ursprünglich als bezirksübergreifendes Projekt der Forstverwaltung konzipiertes, jedoch nur im Bereich des Forstamtes Eichstätt verwirklichtes Projekt, Ziel: Erhöhung des Anteils an Alt- und Totholz durch gruppenweises Aus-der-Nutzung-Nehmen von geeigneten Baumbeständen in einem nadelholzdominierenden Staatswald

Projektträger: BaySF: FB Kipfenberg

Ansprechpartner: FB Kipfenberg (info-kipfenberg@baysf.de)


176

Projektname: Schuttermoosprogramm

Beschreibung: Die Ziele und Maßnahmen für das Schuttermoos wurden in dem 1995 fertiggestellten Schuttermoosprogramm der Arbeitsgemeinschaft Schuttermoos dargelegt. Neben der Erhaltung und Entwicklung wertvoller Biotope ist eine Vernetzung isolierter Feuchtlebensräume, die Wiedervernässung geeigneter Teilflächen und die Schaffung von Nahrungshabitaten für Storch und Großen Brachvogel vorgesehen. Die Schutterniederung dient der städtischen Bevölkerung zugleich als Naherholungsgebiet. Die Wasserwirtschaft arbeitet an einer Verbesserung der Wasserqualität, der Erhaltung und Reaktivierung von Altwässern und der Verbesserung der Durchgängigkeit der Gewässer.

Projektträger: Landkreis: Stadt Ingolstadt, Sonstige Behörden: WWA Ingolstadt, Naturschutzverband: LBV-Ingolstadt

Ansprechpartner: Michael Wenk (michael.wenk@ingolstadt.de)


176

Projektname: Katzental

Beschreibung: Ziel des Projektes ist der Erhalt der in diesem Gebiet vorhandenen Biotopstrukturen und Lebensgemeinschaften sowie der Aufbau bzw. die Weiterentwicklung eines Biotopverbundsystems vom Katzental über seine Seitentäler bis auf die südlich gelegene Hochfläche der Juraalb und über das Schambachtal ins Altmühltal. Insbesondere sollen die kleinen und isolierten, aber sehr artenreiche Magerrasen des Katzentales erhalten bzw. vergrößert und mit den Magerrasen auf der Hochfläche bis zum Reisberg und den großenflächigen Wacholderheiden im Altmühltal vernetzt werden. Hinzu kommt außerdem das Offenhalten bzw. Wiederherstellen von traditionellen Triftwegen, Rasen-, und Saumstrukturen entlang von Waldrändern, ergänzt durch extensiv genutzte landwirtschaftliche Flächen.

Projektträger: Landkreis: Eichstätt

Ansprechpartner: Mario Straßer (mario.strasser@lra-ei.bayern.de)


176

Projektname: Altmühltal - Verbundsystem Trockenbiotope im Landkreis Eichstätt

Beschreibung: Ziel des Projektes ist die Vernetzung isolierter Halbtrockenrasen: Biotopverbund von Trockenstandorten inkl. Steinbrüchen und Steinbruchhalden sowie Auf- und Ausbau eines Beweidungskonzeptes. Biotopverbund-Projekt wird im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen unter der Trägerschaft des LPV Mfr umgesetzt (P-Nr. 539). 2005 Beginn der Planung des Bundesgroßvorhaben Altmühlleiten, welches auch den Landkreis Kelheim mit einschließt, dieses wird mit Beginn der Umsetzung als eigenes Projekt geführt werden (P.-Nr. 50).

Projektträger: Landkreis: Eichstätt

Ansprechpartner: Mario Straßer (mario.strasser@lra-ei.bayern.de)

weitere informationen: http://landkreis-eichstaett.de