Fürstenfeldbruck - BayernNetzNatur-Projekte

179

Projektname: Wildmoos

Beschreibung: Hochmoor im Altmoränenbereich mit Niedermoor- und Übergangsmoorbereichen. Liegt inmitten landwirtschaftlich intensivst genutzter Flächen, kleinteilige Moorfläche, die ziemlich verwaldet ist. Erstpflege wird bzw. wurde nur in botanisch und faunistisch interessanten Bereichen durchgeführt (Erhalt von Pfeifengraswiesen, trockenen Hochmoorheiden, Torfstiche, Bultenbildung und Freischneiden von Spirken......). Nach Durchführung eines wasserrechtlichen Genehmigungsverfahrens konnte der Hauptgraben aufgestaut werden, so dass das Niederschlagswasser zurückgehalten wird. Aktuell nur Landschaftspflegemaßnahmen in geringem Umfang.

Projektträger: Landkreis: Fürstenfeldbruck

Ansprechpartner: Petra Heber (petra.heber@lra-ffb.de)


179

Projektname: Fußbergmoos

Beschreibung: Niedermoorrest des ehemaligen großen Dachauer Mooses in der Münchner Schotterebene. Es handelt sich um eine Mischung von ineinander verzahnten Waldflächen, Streuwiesenresten im Inneren sowie umgebender Grünlandnutzung mit teilweiser Heckenstruktur. Neben den landwirtschaftlich bedingten Störungen besteht noch ein intensiver Naherholungsdruck. Die botanisch wertvollen ehemaligen Streuwiesenreste wurden größtenteils vom LBV gepachtet und gepflegt (mit Landschaftspflegeverband FFB), die landwirtschaftlich genutzten Wiesen sind großteils im Bayer. Vertragsnaturschutzprogramm aufgenommen worden. Seit 2002 wird ein Teil der Flächen erfolgreich mit Heckrindern beweidet.

Projektträger: Naturschutzverband: LBV, KG FFB

Ansprechpartner: Uschi Anlauf (fuerstenfeldbruck@lbv.de)

weitere informationen: http://www.lbv-ffb.de/index.php/biotopschutz/fussbergmoos.html


179

Projektname: Brucker Ampertal

Beschreibung: Noch unverbautes Ampertal zwischen Schöngeising und Fürstenfeldbruck mit entsprechenden Auwaldbeständen (Hart-, Weichholzaue), Nass- / Feuchtwiesen, kleinere Kalkflachmoorbereiche (Duftlauchpfeifengraswiesen), starker Erholungsdruck, da Stadtnähe zu Fürstenfeldbruck und Naherholungsziel. Maßnahmen: gezielte Besucherlenkung mit Erläuterungstafeln sowie Infoblatt (in Info-Box zur Entnahme), regelmäßige Pflegemahd durch LBV und Zivildienstleistende des Landratsamtes

Projektträger: Landkreis: Fürstenfeldbruck, Sonstige Behörden: WWA München

Ansprechpartner: Frau Weser-Krell (Poststelle@lra-ffb.de)


179

Projektname: Haspelmoor

Beschreibung: Das ehemalige Hochmoor ist weitgehend in Staatsbesitz (unter Verwaltung der Bayerischen Staatsforsten) und liegt isoliert inmitten landwirtschaftlicher Nutzflächen. Das durch industriellen Torfabbau, großflächige Entwässerungsmaßnahmen, Kultivierung usw. weitgehend zerstörte Hochmoor ist trotz alledem ein Rückzugsgebiet mit unterschiedlichsten Moor-Entwicklungsstadien. Seit 1989 wurden gezielte Aufstau- bzw. Überschwemmungsmaßnahmen durchgeführt und großflächig Gehölze gerodet (teilweise durch Überstauung abgestorbener Bäume), diese wurden 2015 erneuert. Weiterhin werden regelmäßig Entbuschungsmaßnahmen durchgeführt (alles unter Absprache mit dem Forstamt Fürstenfeldbruck)

Projektträger: Landkreis: Fürstenfeldbruck

Ansprechpartner: Petra Heber (petra.heber@lra-ffb.de)


179

Projektname: Ampermoos

Beschreibung: Eine Verbesserung des Wasserhaushalts, d.h. Anhebung des Wasserspiegels, ist für den Erhalt des Ampermooses unbedingt erforderlich. Voraussetzung hierfür ist eine Wiederanhebung des Amperwasserspiegels. Notwendig war deshalb der Einbau einer Sohlschwelle, die den mittleren Wasserstand der Amper um ca. 40 cm erhöht. Weitere Maßnahmen ergeben sich aus den Zielsetzungen des Pflege- und Entwicklungsplans: - Differenzierte Pflege und Entwicklung der großflächigen Streuwiesen, Initiierung und Ausweitung der Streuwiesennutzung - Extensivierung der landwirtschaftlich genutzten Flächen im Randbereich

Projektträger: Landkreis: LL, STA, FFB, Sonstige Behörden: Freistaat Bayern, vertreten durch WWA München

Ansprechpartner: Roland Weid (Roland.Weid@reg-ob.bayern.de)

weitere informationen: http://www.ramsar-ammersee.de/NSG_Ampermoos/body_nsg_ampermoos.html


179

Projektname: Moränenbogen Fürstenfeldbruck

Beschreibung: Kern des Projektes ist der Erhalt kleinflächiger und von Natur aus isolierter Toteislöcher (wertvolle Amphibien- und Streuwiesenvorkommen). 2001 erste Maßnahmen durch Zivildienstleistende des Landratsamts an den Maisachquellen. Später Ankauf von zwei Grundstücken.

Projektträger: Naturschutzverband: BN

Ansprechpartner: Frau Spangenberger (fuerstenfeldbruck@bund-naturschutz.de)


179

Projektname: Wechselkröte im Raum München

Beschreibung: Die Wechselkröte ist eine der am stärksten vom Aussterben bedrohten Arten Bayerns. Seit den 1970er Jahren ist der Bestand von damals geschätzten 5.000 Tieren im Raum München, der das Bayern weite Schwerpunktvorkommen beherbergt, auf aktuell etwa 1.000 Tiere zurückgegangen - ein Verlust von rund 80 %! Deshalb haben das Bayerische Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz und das Bayerische Landesamt für Umwelt beschlossen, ein Artenhilfsprogramm für die Amphibienart aufzulegen. Für den Raum München wurde ein Grobkonzept erarbeitet, das im Rahmen des 350. BayernNetz Natur-Projektes umgesetzt werden soll. Die Ziele des Projekts sind: - Erhaltung der noch vorhandenen Kernvorkommen - Erhaltung und Optimierung von potenziell geeigneten Flächen - Neuschaffung von Wechselkrötenhabitaten auf Potenzialflächen - Sicherung von Verbund- und Wanderachsen - wo möglich Entwicklung von Hilfestellungen zur Überwindung von Barrieren.

Projektträger: Naturschutzverband: LBV, KG München

Ansprechpartner: Christian Köbele (c-koebele@lbv.de)

weitere informationen: https://www.lbv-muenchen.de/unsere-themen-lbv-muenchen/amphibienschutz-lbv-muenchen/artenhilfsprojek


179

Projektname: Palsweiser und Fußbergmoos

Beschreibung: Nachfolgeprojekt des Projekts Palsweiser Moos, welches unter geänderter Trägerschaft auch das angrezende Fußbergmoos umfasst

Projektträger: Gemeinde: Bergkirchen, , Naturschutzverband: BN Dachau und Fürstenfeldbruck

Ansprechpartner: Andreas Fuchs (landwerkstatt@t-online.de)