Haßberge - BayernNetzNatur-Projekte

674

Projektname: Haßbergtrauf und Maintalhänge zwischen Königsberg und Stettfeld

Beschreibung: Ziel des Projekts ist die Erhaltung und Entwicklung einer strukturreichen Kulturlandschaft, bestehend aus Magerwiesen, kleinen Weinbergen, offengelassenen und verbrachten bzw. verbuschten Weinbergen und Halbtrockenrasen, Streuobstwiesen, Trockenmauern, Hecken und Gebüschen. Zum Projekt liegt ein eigenes Faltblatt vor.

Projektträger: Landkreis: Haßberge

Ansprechpartner: Claus Haubensack (Claus.Haubensack@landratsamt-hassberge.de)

weitere informationen: http://www.hassberge.de/240.html


674

Projektname: Ebelsbach und Seitentäler

Beschreibung: Ziele des Projekts sind die Renaturierung des Ebelsbaches, die Erstellung einese Pflegekonzepts für Nass- und Feuchtwiesen, die Entfernung von Fichtenquerriegeln.

Projektträger:

Ansprechpartner: Manfred Husslein (Manfred.Husslein@landratsamt-hassberge.de)


674

Projektname: LIFE-Projekt Maintal zwischen Haßfurt und Eltmann

Beschreibung: Erhaltung, Entwicklung und Verbund der Trocken- und Feuchtlebensräume im Maintal, Renaturierung der Kiesgruben. Altprojekt Maintal bei Haßfurt und Zeil ist seit Nov. 2003 in LIFE-Projekt Mainaue zwischen Haßfurt und Eltmann aufgegangen. Projektschwerpunkte sind: - naturnahe Umgestaltung von Baggerseen zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Limikolen - Entwicklung von Feuchtwiesen aus Äckern - Entwicklung von Auwäldern - Entwicklung von Sandmagerrasen aus Äckern - Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Beobachtungstürme zur Vogelbeobachtung, Erlebnispfade, Ausstellung, Flyer, Führungen).

Projektträger: Landkreis: Hassberge (Altprojekt)

Ansprechpartner: Robert Lauer (Robert.Lauer@landratsamt-hassberge.de)

weitere informationen: http://www.hassberge.de/236.html


674

Projektname: Nördlicher Haßbergtrauf von Oberlauringen bis Hofheim

Beschreibung: Projektziel ist die Erhaltung der wärmeliebenden Säume, Magerwiesen und Magerrasen sowie Streuobstbestände und ehemalige Mittelwälder.

Projektträger: Landkreis: Haßberge, Schweinfurt

Ansprechpartner: Robert Lauer (Robert.Lauer@landratsamt-hassberge.de)


674

Projektname: Geißlerniederung bei Nassach

Beschreibung: Etwa 30 Hektar großes Wiesenbrütergebiet und Relikte von Stromtalwiesen plus Umgriff sowie Mittelwaldgebiet Neuses. Ziele: Erhaltung der extensiven Grünlandnutzung, Renaturierung des Geißler, Weiterführung bzw. Wiederaufnahme der traditionellen Mittelwaldwirtschaft. Zustandserfassung und Konzept liegen vor.

Projektträger: Landkreis: Haßberge

Ansprechpartner: Robert Lauer (Robert.Lauer@landratsamt-hassberge.de)

weitere informationen: http://www.hassberge.de/242.html


674

Projektname: Nieder- und Mittelwälder im Grabfeld

Beschreibung: Der Landkreis Rhön-Grabfeld beherbergt einen erheblichen Teil der aktuell noch genutzten Ausschlagwälder Bayerns. Dabei kann strukturell deutlich zwischen typischen Mittelwäldern (z.B. Herbstadt, Eyershausen, Kleinbardorf, Burglauer) mit starken Altbäumen und solchen, den Niederwäldern nahestehenden Mittelwäldern mit lediglich 40 - 80 jährigem Oberholz (z.B. Großbardorf, Trappstadt, Saal a.d. Saale, Kleineibstadt, Großeibstadt, Wülfershausen) differenziert werden. Diese letztgenannte Wirtschaftsweise stellt eine typische Grabfelder Variante der Waldbewirtschaftung dar. Hinsichtlich der Artenausstattung sind allerdings beide Bewirtschaftungstypen vergleichbar typisch ausgeprägt. Die aktuell noch genutzten Bestände sind seit 2005 vielfach im VNP Wald gefördert, um eine Weiterführung der Bewirtschaftung zu sichern. Einen Projektschwerpunkt bildet die gezielte Information der Bevölkerung und Flächeneigentümer über den herausragenden naturschutzfachlichen Wert der Mittelwälder des Grabfelds.

Projektträger: Landkreis: Rhön-Grabfeld

Ansprechpartner: Michael Krämer (michael.kraemer@rhoen-grabfeld.de)


674

Projektname: Nassachtal mit Seitentälern

Beschreibung: Das Projektgebiet umfasst die Nassach vom Mündungsbereich in den Main bei Haßfurt über den Mittellauf bei Hofheim bis zum Oberlauf bei Nassach. Weiterhin sind der Riedbach und die Aurach sowie weitere kleinere Nebengewässer inklusive der dazugehörenden Auenbereiche und einzelner Leitenbereiche innerhalb der Projektkulisse. Das Nassachtal mit Nebentälern ist laut ABSP eines der Schwerpunktgebiete für die Naturschutzarbeit im Landkreis Hassberge. Es verbindet das Grabfeld mit der Mainaue wie auch den Haßbergtrauf mit dem Hesselbacher Waldland. Neben den landwirtschaftlich intensiver genutzten Auebereichen findet man naturschutzfachlich wertvolle Auewiesenkomplexe mit Nasswiesen und artenreichen Wiesen. Im Rahmen des Projektes sollen die Auenbereiche der Nassach und ihrer Nebentäler mittel- bis langfristig in einen naturnäheren Zustand entwickelt werden. Die Durchgängigkeit der Fließgewässer sollen wieder hergesellt bzw. verbessert werden, damit sich ein möglichst naturnaher authochtoner Fischbestand aufbauen kann. Bisher wurde ein Umgehungsgerinne an der Riedmühle angelegt, das durch Ersatzgelder und Mitteln des Fischereiverbandes finanziert wurde.

Projektträger: Landkreis: Hassberge

Ansprechpartner: Robert Lauer (Robert.Lauer@landratsamt-hassberge.de)


674

Projektname: Wiesentäler im Bundorfer Forst und Bramberger Wald

Beschreibung: Das Projektgebiet liegt innerhalb der ausgedehnten Waldflächen in den Landkreisen Haßberge und Rhön-Grabfeld. Ziel des Projektes ist die Offenhaltung der Wiesentäler, Umbau von Nadelholzforsten in standortgemäßer Waldflächen in den Talgründen, die Förderung der Durchgängigkeit und Dynamik der Fließgewässer mit begleitenden Feuchtgebieten, die Sicherung und Renaturierung von Quellbereichen, insbesondere für die Zielarten Schwarzstorch, Feuersalamander, Steinkrebs, Waldwiesenvögelchen und Lilagold-Falter.

Projektträger: BaySF: BaySF FB Bad Königshofen i. Grabfeld (geplant), Naturparkverein: Naturpark Hassberge (geplant)

Ansprechpartner: Herr Fellermeyer (info-bad-koenigshofen@baysf.de)