Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Cham

Kleiner Arbersee eller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Dreizehenspecht Auerhahn

Der östliche Teil des Landkreises gehört zum Oberpfälzer bzw. Bayerischen Wald, der im Zusammenhang mit den angrenzenden tschechischen Gebieten ein europaweiter Schwerpunktlebensraum für störungsempfindliche Tierarten ist. Aufgrund der geologischen Besonderheiten sind die Berggipfel, insbesondere in der Arberregion außerdem Lebensraum für zahlreiche in Bayern seltenen Pflanzenarten.
Die Fluss- und Bachtäler des Oberpfälzer und Bayerischen Waldes sind wichtige Verbundachsen für Gewässer- und Feuchtgebietsarten. Die Regentalaue zwischen Cham und Pösing ist als Wiesenbrüterlebensraum insbesondere für die Bekassine von herausragender Bedeutung. Stellenweise sind an den Regentalhängen zudem wertvolle Mager- und Trockenlebensräume zu finden.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Cham eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung.

Wichtigste Lebensraumtypen

Pflanzen- und Tierarten

Schutzgebiete in Bayern

Zeichenerklärung

Zeichenerklärung zur Karte Schutzgebiete

Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. Im Landkreis Cham gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

BayernsUrEinwohner-Projekte

Neue Stadtbewohner stellen sich vor: Familie Bombina - Gelbbauchunke (Bombina variegata)...mehr

Ansprechpartner

Regierung der Oberpfalz
Höhere Naturschutzbehörde
Emmeramsplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941/ 5680-0

Landratsamt Cham
Untere Naturschutzbehörde
Rachelstraße 6
93413 Cham

Tel.: 09971/ 78-0

Weiterführende Informationen