Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Fürstenfeldbruck


Große Teile Fürstenfeldbrucks sind auf Grund der Lage im Ballungsraum München von Siedlung und Infrastruktur geprägt. Die Amper durchzieht das Hügelland mit ihren begleitenden Leiten- und Auwäldern als grünes Band, das für die Naherholung der örtlichen Bevölkerung genauso wichtig ist wie für den Naturschutz. Im Süden des Landkreises, wo die letzte Eiszeit die Landschaftsgestalt geprägt hat, ist eine naturnahe Landschaft mit Laubwäldern, kleinen Stillgewässern und Mooren erhalten geblieben. Im Landkreis liegen einige überregional bis landesweit bedeutsame Moore wie Haspelmoor, Wildmoos und Überacker Moos. Eines der größten Niedermoore Bayerns, das Ampermoos, stellt die Verbindung zum nahen Ammersee dar.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Fürstenfeldbruck eine ganz besondere Bedeutung oder Verantwortung.

Wichtigste Lebensraumtypen

Pflanzen- und Tierarten

Schutzgebiete in Bayern

Zeichenerklärung

Zeichenerklärung zur Karte Schutzgebiete

Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. Im Landkreis Fürstenfeldbruck gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

BayernsUrEinwohner-Projekte 

Rückkehr in die alte Heimat - Großer Brachvogel (Numenius arquata)...mehr

Ansprechpartner

Regierung von Oberbayern
Höhere Naturschutzbehörde
Maximilianstraße 39
80538 München

Tel.: 089/ 2176-0

Landratsamt Fürstenfeldbruck
Untere Naturschutzbehörde
Münchner Str. 32
82256 Fürstenfeldbruck

Tel:: 08141/ 519-999

Weiterführende Informationen