Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Haßberge


Der Landkreis trägt mit seinen unterschiedlichen Lebensräumen erheblich zur biologischen Vielfalt in Bayern bei. Die Steilanstiege zum Keuperbergland, v. a. der Haßbergtrauf, aber auch der Trauf des Steigerwalds sind von einer in Bayern einzigartigen Kleinteiligkeit und Vielfalt: Ausgedehnte Kalkmagerrasen und Magerwiesen, Heckenkomplexe, Streuobst, Weinberge, Wälder unterschiedlichster Ausprägungen, Quellen und Bäche bilden Komplexlebensräume. Zentrales Gewässer ist der Main, der trotz unterschiedlichster Beeinträchtigungen mit seiner Aue noch als landesweit bedeutsame Wanderachse fungiert und für den Vogelschutz von internationaler Bedeutung ist. Die weitgehend grünlandgenutzten Täler von Itz und Baunach bilden überregional bedeutsame Biotopverbundachsen insbesondere für Wiesenbrüter. Wichtige Rückzugsgebiete sind auch die ausgedehnten mit Gewässern und Feuchtgebieten durchsetzten Wälder des Steigerwaldes und der Haßberge.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Haßberge eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung.

Wichtigste Lebensraumtypen

Pflanzen- und Tierarten

Schutzgebiete in Bayern

Zeichenerklärung

Zeichenerklärung zur Karte Schutzgebiete

Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. ...mehr

Ansprechpartner

Regierung von Unterfranken
Höhere Naturschutzbehörde
Peterplatz 9
97070 Würzburg

Tel.: 0931/ 380-00

Landratsamt Haßberge
Am Herrenhof 1
97437 Haßfurt

Tel.: 09521 27-0

Weiterführende Informationen