Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Kitzingen


Der Landkreis trägt durch seine unterschiedlichen Landschaftsräume entscheidend zur Biodiversität bei. Im Steigerwald liegen die größten, noch genutzten Mittelwälder Deutschlands. Das Maintal fungiert trotz verschiedenster Beeinträchtigungen als zentrale Verbundachse für Gewässer- und Feuchtgebietsorganismen, auch die Sandgrasheiden haben hier ihren bundesweiten Verbreitungsschwerpunkt. Reste reich strukturierter Weinberge bilden an den Maintalhängen und am Steigerwaldtrauf artenreiche Trockenstandortskomplexe. Selbst die Ackerlandschaften beherbergen besondere Arten. Sie gehören zu den bayerischen Verbreitungsschwerpunkten von Wiesenweihe und Feldhamster und in kleinstrukturierten Gebieten hat der Ortolan seine letzte noch stabile Population in Bayern.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Kitzingen eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung.

Wichtigste Lebensraumtypen

Pflanzen- und Tierarten

Schutzgebiete in Bayern

Zeichenerklärung

Zeichenerklärung zur Karte Schutzgebiete

Projekte

BayernNetz Natur-Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. Im Landkreis Kitzingen gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

BayernsUrEinwohner-Projekte

Der Speierling - eine lohnende Investition ...mehr

Die Astheimer Perlquitte - Wiederentdeckung der goldgelben Frucht der Aphrodite: Astheimer Perlquitte ...mehr

Gelber Frühlingsbote im Weinberg: Wilde Tulpe (Tulipa sylvestris) ...mehr

Ansprechpartner

Regierung von Unterfranken
Höhere Naturschutzbehörde
Peterplatz 9
97070 Würzburg

Tel.: 0931/ 380-00

Landratsamt Kitzingen
Untere Naturschutzbehörde
Kaiserstr. 4
97318 Kitzingen

Tel.: 09321 / 928-230

Weiterführende Informationen