Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Kulmbach


Im Landkreis Kulmbach treffen drei Landschaftsräume ganz unterschiedlicher Ausprägung aufeinander. Auf den waldreichen Hochflächen von Frankenwald und Wunsiedeler Hochfläche dominieren düstere Fichtenwälder – Lebensraum von störungsempfindlichen Arten mit großen Raumansprüchen wie z. B. dem Schwarzstorch. Schmale Täler mit wertvollen Berg- und Nasswiesen lockern die Wälder auf. Große Heckengebiete wie bei Stadtsteinach sind Zeugen einer früher verbreiteten kleinteiligen Landnutzung. Der Zentralteil des Landkreises ist geprägt von den Tälern des Mains und seiner Zuflüsse sowie durch einen Muschelkalkrücken mit wertvollen Magerrasen wie z. B. an der Ködnitzer Weinleite. Magerrasen sind auch die wichtigsten Biotope in der Frankenalb, die den Landkreis im Südwesten begrenzt und traditionell von der Schafhaltung geprägt war.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Kulmbach eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung.

Wichtigste Lebensraumtypen

Pflanzen- und Tierarten

Schutzgebiete in Bayern

Zeichenerklärung

Zeichenerklärung zur Karte Schutzgebiete

Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen.Im Landkreis Kulmbach gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

Ansprechpartner

Regierung von Oberfranken
Höhere Naturschutzbehörde
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth

Tel.:0921/ 604-0

Landratsamt Kulmbach
Konrad-Adenauer-Straße 5
95326 Kulmbach

Tel.: 09221 / 707-0

Weiterführende Informationen