Naturvielfalt in den Regionen

Stadt München


Die Landeshauptstadt gehört zum größten Verdichtungszentrum Bayerns, steht jedoch bezüglich ihrer Ausstattung mit schützenswerten Lebensräumen und Arten keinesfalls hinter dem Umland zurück. So hat die Auenlandschaft mit den Leitenwäldern im Isartal eine bayernweit bedeutsame Verbundfunktion zwischen den Alpen und dem Donautal und den angrenzenden Mittelgebirgslandschaften. Auch die Würmaue, die „Mooslandschaft“ und die Feuchtgebietskomplexe im Westen des Stadtgebiets sind wichtige naturnahe Lebensraumkomplexe. Dazu kommen Parkanlagen wie Englischer Garten oder Schlosspark Nymphenburg, wo die wertvollen Baumbestände für Naturschutz wie Naherholung gleichermaßen wichtig sind. Typisches Element des Naturraums Münchener Ebene sind schließlich die großen Haideflächen der Fröttmaninger Haide, Allacher Haide und Panzerwiese mit den angrenzenden Lohwäldern.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat die Stadt München eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung.

Wichtigste Lebensräume

Tier- und Pflanzenarten

Schutzgebietskarte der Stadt München

Zeichenerklärung

Zeichenerklärung zur Karte Schutzgebiete

Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. In der Stadt München gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

Ansprechpartner

Regierung von Oberbayern
Höhere Naturschutzbehörde
Maximilianstraße 39
80538 München

Tel.: 089/ 2176-0

München Stadt
Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Blumenstraße 28
80331 München

Tel.: 089/ 233-24410

Weiterführende Informationen