Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Neu-Ulm


Naturschutzfachlich fallen im Landkreis Neu-Ulm vor allem die Täler von Donau und Iller auf. Beide sind durch großflächige und hochwertige Auwaldbestände sowie zahlreiche Auengewässer gekennzeichnet. Außerdem stellen sie wichtige Verbundachsen dar, die die Alpen und Mitteleuropa mit dem Schwarzen Meer verbinden. Für den übrigen Landkreis sind vor allem ausgedehnte Wiesengebiete und großflächige Wälder wie der Roggenburger Forst typisch. Insbesondere entlang der Roth befinden sich mehrere größere Niedermoore mit Vorkommen zahlreicher seltener Pflanzen und Tiere.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Neu-Ulm eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung.

Wichtigste Lebensraumtypen

Pflanzen- und Tierarten

Schutzgebiete in Bayern

Zeichenerklärung

Zeichenerklärung zur Karte Schutzgebiete

Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. Im Landkreis Neu-Ulm gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

Bayerns Ureinwohner Projekte

Junger Schnitt für alte Köpfe: Kopfweide (Salix alba) ...mehr

Ansprechpartner

Regierung von Schwaben
Höhere Naturschutzbehörde
Fronhof 10
86152 Augsburg

Tel.. 0821/ 327-01

Landkreis Neu-Ulm
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm

Telefon: 0731 - 7040-0