Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Pfaffenhofen


Geschichte und Gesicht des Landkreises Pfaffenhofen an der Ilm sind v. a. landwirtschaftlich, insbesondere vom Ackerbau mit einem großen Anteil an Hopfengärten und Spargelfeldern geprägt. In den Hügellandschaften südlich der Donau sind naturnahe Lebensräume selten geworden und konzentrieren sich auf die Flusstäler von Paar und Ilm mit ihren Feuchtwäldern und -wiesen. An den Talhängen finden sich stellenweise noch ausgedehnte, artenreiche Magerrasen. Der Norden des Landkreises berührt das Donautal mit seinen Auwäldern und Altwassern sowie zahlreichen Baggerseen – teilweise wertvolle „Sekundärbiotope“. Auf den Donauterrassen bilden Feilenmoos und Feilenforst bedeutende Lebensräume. Mit dem Naturschutzgebiet „Nöttinger Viehweide“, einem ehemals ausgedehnten Waldweidegebiet, sind bedeutende Reste der ehemaligen Kulturlandschaft erhalten.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung..

Wichtigste Lebensräume

Tier- und Pflanzenarten

Schutzgebiete in Bayern

Externer Link: Schutzgebiete Bayerns; zum Vergrößern bitte anklicken

Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. Im Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

Ansprechpartner

Regierung von Oberbayern
Höhere Naturschutzbehörde
Maximilianstraße 39
80538 München

Tel.: 089/ 2176-0

Landratsamt Pfaffenhofen an der Ilm
Hauptplatz 22
85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm

Tel.: 08441/ 27-0

Weiterführende Informationen