Naturvielfalt in den Regionen

Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen


Das Altmühltal ist mit seinen großen Wiesenbrütergebieten (z. B. Wiesmet) und den ausgedehnten, mit Felsen und Schuttfluren durchsetzten Halbtrockenrasen an den Talhängen die zentrale Biotopverbundachse im Landkreis. Im Übergang zur Hochfläche der Frankenalb sind die Abraumhalden im Steinbruchgebiet bei Solnhofen als herausragende Trockenlebensräume zu nennen. Hohe Bedeutung für die Vielfalt im Landkreis besitzt auch der Trauf der Frankenalb mit seinen Magerrasen, naturnahen Waldgesellschaften, Feucht- und Gewässerlebensräumen.
Im landwirtschaftlich intensiver genutzten Mittelfränkischen Becken und dem Vorland der Frankenalb stellen u. a. das Fränkische Seenland, Bachtäler, Sandmagerrasen und naturnahe Buchenwälder wertvolle Lebensräume dar.

Für den Erhalt einer Reihe von Lebensräumen sowie Pflanzen- und Tierarten hat der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung.

Wichtigste Lebensraumtypen

Pflanzen- und Tierarten

Schutzgebiete in Bayern

Externer Link: Schutzgebiete Bayerns; zum Vergrößern bitte anklicken

Projekte

BayernNetz Natur-Projekte

In BayernNetz Natur-Projekten werden in allen bayerischen Landesteilen wertvolle Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere neu geschaffen und gepflegt sowie Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz ergriffen. Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gibt es derzeit folgende Projekte ...mehr

BayernsUrEinwohner-Projekte

Ansprechpartner

Regierung von Mittelfranken
Höhere Naturschutzbehörde
Promenade 27
91522 Ansbach

Tel.: 0981/530

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen
Untere Naturschutzbehörde
Bahnhofstraße 2
91781 Weißenburg

Tel.: 09141/ 902-0

Weiterführende Informationen