Best-Practice-Projekt: Arnica montana
Revitalisierung und Nutzung als Heilpflanze im Bayerischen Vogtland und nördlichem Fichtelgebirge

Modellcharakter

ArnikaDas Projekt ist eines der wenigen durch das Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ geförderte Pilotprojekte in Bayern. Innovativ sind der Einsatz neuer Techniken bei Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, z.B. der "Sportplatz-Striegel", und die auf den jeweiligen Standort angepasste Vorgehensweise bei der Entwicklung neuer Flächen und der Revitalisierung vorhandener Populationen. Durch die Herstellung regionaler Arnikaprodukte und eine entsprechende Vermarktung über den Naturhof Faßmannsreuther Erde e.V. und eine Apotheke ist der Schutz der Arnika-Wiesen auch wirtschaftlich interessant. Auch hinsichtlich der Öffentlichkeitsarbeit (Projekt-Video, Faltblatt, Internetauftritt, Vorträge, Führungen und Durchführung von Arnikatagen, etc.) geht das Projekt weit über die üblichen Standards hinaus.

Träger

Landschaftspflegeverband Landkreis und Stadt Hof e.V.

www.arnikaprojekt-hof.de