Best-Practice-Projekt: Lebensraum Burg

Modellcharakter

Nürnberger Burg

Auf relativ engem Raum präsentiert sich auf dem Nürnberger Burgberg ein kleinteiliges Netz aus offenen und versiegelten Flächen, aus Gärten und Brachen, aus Felsen, Mauern, Nischen und Höhlen. 1400 Tier- und Pflanzenarten konnten auf einer Fläche von ca. 65000 m2 nachgewiesen werden.
Durch die Kooperation von Behörden, Verbänden und ehrenamtlich Tätigen ist es möglich den „Lebensraum Burg“ für die dort vorkommenden Arten zu sichern und der interessierten Bevölkerung unsere Bemühungen zum Erhalt der Biodiversität quasi direkt vor der eigenen Haustür anschaulich darzustellen. Neben Lehrerfortbildungen und Führungen für die Öffentlichkeit werden das Projekt und die Arten und Lebensraumvielfalt auf einer eigenen Internetseite ausführlich präsentiert.

Träger

Regierung von Mittelfranken

www.lebensraum-burg.de